• en
  • de

Welche Erkrankungen lassen sich mithilfe der Homöopathie behandeln?

Während sich manche Menschen mit der theoretischen Frage beschäftigen, wie homöopathische Arzneimittel wirken, besteht für andere die wichtigere Frage darin, welche Erkrankungen sich mithilfe der Homöopathie behandeln lassen.

Um fundierte Entscheidungen über die Gesundheitsversorgung treffen zu können, müssen sowohl Patienten als auch Gesundheitsdienstleister wissen, ob die Homöopathie bei bestimmten Erkrankungen helfen kann.

Das HRI unterstützt die folgenden Projekte, die sich mit Therapiebereichen beschäftigen, in denen die Homöopathie von besonderem Nutzen sein könnte:

shutterstock_168497846

Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei Kindern
Mit dieser klinischen Studie soll untersucht werden, wie sich eine zusätzlich zum herkömmlichen Therapiestandard verordnete homöopathische Behandlung bei Kindern wirkt, die an ADHS leiden.

Depressionen
Durch die Kombination mehrerer Forschungsmethoden soll untersucht werden, wie sich eine zusätzlich zum Therapiestandard verordnete homöopathische Behandlung auf Patienten auswirkt, die nach eigener Aussage an Depressionen leiden.

Reizdarmsyndrom (RDS)
Im Rahmen einer einjährigen „prospektiven Dienstleistungsevaluierung“ soll der Fortschritt bei Patienten nachverfolgt werden, die im Barnsley Hospital (Großbritannien) von einem ausgebildeten Homöopathen mit einer individualisierten homöopathischen Therapie gegen RDS behandelt werden.