• en
  • de

Förderung

Wichtige Spender

Das gesamte HRI-Team möchte sich bei allen ehemaligen und gegenwärtigen Förderern für die finanzielle Unterstützung bedanken, die mit erheblichen Fördermitteln zu den Aktivitäten des HRI beigetragen haben. Ohne ihre Hilfe hätten wir nicht das erreicht, was wir bisher erreicht haben und hätten die Arbeit, die uns allen so sehr am Herzen liegt, nicht fortsetzen können.

Charles

Charles Wansbrough

„Mich interessiert der wissenschaftliche Paradigmenwechsel, den die Homöopathie mit sich bringen könnte. Wir vertrauen auf die moderne Medizin und Technologie, aber misstrauen der Homöopathie, weil sie sich nicht an die aktuellen wissenschaftlichen Realitätsmodelle hält. Um derart tief verwurzelte Vorurteile zu überwinden, müssen wir Institute fördern, die sich trauen, das weithin anerkannte naturwissenschaftliche Weltbild in Frage zu stellen und neue Modelle zu erschließen, die unser Verständnis erweitern.

Die Homöopathie ist viel zu gut etabliert und wird viel zu sehr geschätzt, als dass sie vollständig verbannt werden sollte. Aber solange der Wirkmechanismus homöopathischer Arzneimittel nicht verstanden wird, wird die Homöopathie weiter Kontroversen auslösen. Die Tatsache, dass es kein kohärentes Modell gibt, mit dem sich die Wirkweise homöopathischer Arzneimittel erklären lasst, schränkt den Einfluss der Homöopathie auf die Gesundheitssysteme weltweit ein – ungeachtet der beeindruckenden Perspektiven, die sie mit sich bringt, wie beispielsweise die Zusammenhänge zwischen Körper und Geist sowie neue Ideen bezüglich der Eigenschaften von Materie. Daher ist es unerlässlich, dass wir Institute wie das HRI unterstützen, die Wissenschaftler in ihrem Bestreben zur Beantwortung der Kernfrage „Wie wirkt die Homöopathie?“ ermutigen.“


Lady Holmes

Lady Mary Holmes

„Nachdem ich erstmals im Alter von sechs oder sieben Jahren homöopathisch behandelt wurde, bin ich mir der großen Vorteile dieses Therapiebereichs äußerst bewusst. In den letzten 30 Jahren gab es diverse Situationen, in denen ich unter großem Stress stand, der sich negativ auf meine Gesundheit allgemein und auf mein Wohlbefinden ausgewirkt hat. Die Homöopathie war für mich von unschätzbarem Wert, da sie mir durch diese Phasen geholfen hat – ganz ohne Nebenwirkungen. Das ist einer der großen Vorteile der Homöopathie: Die Arzneimittel sind mit keinerlei Nebenwirkungen verbunden, wirken aber dennoch da, wo sie wirken sollen. Ich bin inzwischen Mitte 70, führe ein aktives Leben und profitiere noch immer in großem Maße von der Homöopathie, die mir zu einer guten Gesundheit verhilft.“


 

Share via
Copy link
Powered by Social Snap