• en
  • de
  • it
  • es

„Wenn man ausschließlich qualitativ hochwertige Studien berücksichtigt, so zeigen diese, dass Homöopathie nicht wirkt.“

Diese Aussage ist, trotz oftmaliger Wiederholung, schlichtweg falsch.

Die neuste systematische Übersichtsarbeit hat, bei ausschließlicher Analyse der qualitativ hochwertigsten randomisierten kontrollierten Studien, gezeigt, dass individualisiert verordnete homöopathische Medikamente, eine im Vergleich zu Placebo 1,5- bis 2-fach höhere Wahrscheinlichkeit aufweisen, einen wirksamen Effekt zu zeigen.1

MehrWeniger

Die irrtümliche Vorstellung, hochwertige Studien würden beweisen, dass Homöopathie nicht wirkt, scheint auf einer Fehlinterpretation von gezeigten Trends in zwei systematischen Übersichtsarbeiten (Linde 19972 und Shang 20053) zu beruhen, in denen hochwertige Studien herausgegriffen wurden.

Im Folgenden nun, was uns die Daten dieser Studien tatsächlich sagen:

„1997 erfassten Klaus Linde und Mitarbeiter 89 klinische Studien, die eine Odds Ratio  (=übergeordnetes Wahrscheinlichkeitsverhältnis) von 2,45 zugunsten der Homöopathie gegenüber Placebo aufwiesen. Hierbei war ein Trend zu verzeichnen, wonach Studien höchster Qualität einen geringeren Nutzen vorweisen. Nichtsdestotrotz zeigten die 10 Studien mit dem höchsten Jadad-Score nach wie vor, dass Homöopathie eine statistisch signifikante Wirkung aufweist.“ 4

Die Studie von Shang aus dem Jahr 2005 hatte das Ziel, die Qualität homöopathischer und schulmedizinischer Studien miteinander zu vergleichen, indem 110 vergleichbare Studien aus jeder der beiden Disziplinen analysiert wurden. 21 homöopathische und 9 schulmedizinische Studien wurden als „qualitativ hochwertig“ beurteilt. Shang´s Team entschied sich, nur 8 dieser hochwertigen Studien zu analysieren, die dann zu dem negativen Ergebnis führten, dass Homöopathie nicht besser als Placebo ist, wobei das Ergebnis bei einer Analyse aller 21 qualitativ hochwertigen Homöopathie-Studien positiv ausfällt, was darauf hindeutet, dass die Wirkung von Homöopathie über einen Placebo-Effekt hinausgeht.5 

QuellenWeniger

1.Mathie RT et al. Randomised placebo-controlled trials of individualised homeopathic treatment: systematic review and meta-analysis. Systematic Reviews, 2014; 3: 142
 | Full text

2. Linde K. et al. Are the clinical effects of homeopathy placebo effects? A meta-analysis of placebo-controlled trials. Lancet, 1997; 350:834–843 | PubMed

3. Shang A, Huwiler-Muntener K, Nartey L, et al. Are the clinical effects of homoeopathy placebo effects? Comparative study of placebo-controlled trials of homoeopathy and allopathy. Lancet, 2005; 366: 726–32 | PubMed

4. Hahn RG. Homeopathy: Meta-Analyses of Pooled Clinical Data. Forsch Komplementmed, 2013;20:000–000 Published online: October 17, 2013 DOI: 10.1159/000355916 | PubMed

5. Lewith G, Professor of Health Research at Southampton University, Letter to the Editor, Positive Health, December 2008 | Full Text

Zurück zu FAQ Homöopathie

High quality trials show it doesn't work